GRÜNER Vorstand gratuliert Lutz Wagner

V.l.n.r.: Florian Striewe (KöWI, Jasmin Sowa-Holderbaum (GRÜNE), Lutz Wagner (KöWI) und Thomas Koppe (GRÜNE) - Bild: GRÜNE Königswinter

Lutz Wagner von den GRÜNEN als Bürgermeisterkandidat 2020 bestätigt

Auf der Mitgliederversammlung am 02.10.2019 bestätigte die Basis von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Königswinter den vom Vorstand vorgeschlagenen Kandidaten Lutz Wagner als gemeinsamen Anwärter von Königswinterer Wählerinitiative, SPD und GRÜNEN.

Vor knapp 2 Wochen hatten die Vorstände der drei Organisationen bereits auf einer Pressekonferenz deutlich gemacht, dass sie Lutz Wagner für den geeigneten Kandidaten halten, das Gesicht an der Spitze der Verwaltung für einen gemeinsam angestrebten Politikwechsel in Königswinter nach der Kommunalwahl 2020 zu sein. Es herrschte Einigkeit darüber, dass der Politikwechsel nicht nur neue Mehrheiten im Rat der Stadt benötigt, sondern auch in der Verwaltung eine Ablösung des seit 20 Jahren amtierenden Bürgermeisters Peter Wirtz (CDU) bedeuten muss.

GRÜNE Mitglieder unterstützen Lutz Wagner einstimmig

Die Mitglieder des GRÜNEN Ortsverbandes folgten auf ihrer Mitgliederversammlung am Mittwoch Abend dem Vorschlag des Vorstandes und bestätigten Lutz Wagner als gemeinsamen Kandidaten von KöWi, SPD und GRÜNEN. Lutz, der sich den anwesenden Mitgliedern ausführlich mit seiner Vita und den angestrebten politischen Inhalten vorstellte, im Anschluss eine Reihe auch kritischer Fragen beantwortete, konnte am Ende alle überzeugen. Das Votum der GRÜNEN Basis fiel in geheimer Wahl einstimmig zu seinen Gunsten aus. Neben der Basis der KöWIs, die bereits am Tag zuvor ebenfalls einstimmig für ihren Kandidaten stimmten, bekam Lutz Wagner nun bereits das zweite von drei nötigen Voten für den eingeschlagenen Weg der drei Organisationen.

SPD entscheidet am 07.10.2019

Am kommenden Montag, dem 07.10.2019, steht für Lutz Wagner der nächste wichtige Schritt zu seiner Kandidatur an. Dann kommt die königswinterer SPD zu ihrer Mitgliederversammlung zusammen und entscheidet ebenfalls über die gemeinsame Aufstellung als Bürgermeisteranwärter.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel